Old & Youngtimer Club

Henning Spille

Elektrizitätsweg 1

26180 Rastede

 

Tel.: +49 (0) 179 1214007

kontakt@oldtimer-sommerfest.de

 

Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular! Wir freuen uns auf Ihre Anfragen, Aufträge und natürlich über Ihr Feedback!

SCHMUCKE KAROSSEN, HANDWERKSKUNST UND AUTOMOBILGESCHICHTE ZUM ANFASSEN

Ein Ausflug in die Automobilgeschichte: Tausende Besucher strömen jedes Jahr zum Oldtimer-Sommerfest nach Rastede | Foto: Kapels

Bei seinem zehnten Sommerfest nimmt der Old-&Youngtimer Club Rastede die Besucher wieder mit auf eine Reise in längst vergangene Zeiten

Von Kathrin Janout

Es ist die einzigartige Atmosphäre des Oldtimer-Sommerfests, die dafür sorgt, dass jedes Jahr am dritten Augustwochenende tausende Besucher in den Rasteder Ortskern strömen. Rund 600 alte Autos und Motorräder stehen dann in der Zeit von 9 bis 18 Uhr entlang der Oldenburger Straße und auf dem Kögel-Willms-Platz aufgereiht und versprühen den Charme vergangener Zeiten. In diesem Jahr findet das Sommerfest bereits zum zehnten Mal statt. Der Old-&Youngtimer Club Rastede hat aus diesem Anlass ein besonderes Fest auf die Beine gestellt. Neben den alten Schätzchen der Teilnehmer werden in einer Sonderschau 14 seltene Borgwards gezeigt, eine Leihgabe vom Schuppen Eins, dem Zentrum für Automobilkultur und Mobilität in Bremen. Außerdem bringt die Firma Rosier Classic Sterne aus Oldenburg chromglänzende Schmuckstücke mit, vom Cabrio bis zum Flügeltürer. Darüber hinaus bleibt das Angebot ebenfalls stilecht. Adrette Kopfbedeckungen hat Eva Cordes im Gepäck, die Firma Kuhnt aus Oldenburg liefert nostalgische Autoradios und die Traditionswerkstatt Kunke aus Wiefelstede den passenden Schmuck.

Erstmals ist beim Oldtimer-Sommerfest in diesem Jahr eine Handschuhmanufaktur aus Magdeburg zu Gast. Der Traditionsbetrieb stellt maßgefertigte Unikate her. Zuerst werden die Hände vermessen und die Umrisse gezeichnet. Danach können sich die Kunden zwischen den verschiedenen Lederarten entscheiden und das für sie angenehmste Futter wählen, von Seide oder Cashmere bis zum Lammfell. Auch die individuelle Ausstattung des Handschuhs wird bestimmt. So wird jedes Paar ein Unikat.

Einzigartig sind übrigens auch die sechs Models, die sich beim Sommerfest unter die Besucher mischen. Sie zeigen Mode der 1950er und 60er Jahre und machen die Zeitreise auf diese Weise komplett.Auch die Rasteder Geschäfte haben zum Sommerfest übrigens geöffnet. Einem gemütlichen Bummel entlang der Oldenburger Straße oder einer Pause in einem der zahlreichen Restaurants, Cafés und Eisdielen steht also nichts im Weg.